Erstimpfungen mit Biontech oder Moderna im Impfzentrum nur noch bis zum 3. September möglich

Erstimpfungen mit Biontech oder Moderna im Impfzentrum nur noch bis zum 3. September möglich Impfzentrum in Hesel schließt Ende September / Johnson & Johnson weiter nach Verfügbarkeit

Wer sich im Impfzentrum in Hesel noch mit einem mRNA-Impfstoff von Biontech oder Moderna impfen lassen möchte, hat dafür nicht mehr viel Zeit – denn Ende September wird das Impfzentrum geschlossen. In der Einrichtung in den Räumen der ehemaligen Wilhelm-Busch-Förderschule sind Corona-Schutzimpfungen nur noch bis einschließlich 24. September möglich. Die Erstimpfung muss spätestens am 3. September erfolgen. „Denn nur mit einer Erstimpfung bis zum 3. September kann gewährleistet werden, dass die benötigte Zweitimpfung ebenfalls im Impfzentrum stattfinden kann“, heißt es in einer Pressemitteilung des Landkreises Leer. Das Intervall zwischen den zwei Impfungen der mRNA-Impfstoffe wird ab dem 30. August auf drei Wochen verkürzt.

Auch die Möglichkeit für eine Erstimpfung mit AstraZeneca ist in Hesel zeitlich begrenzt. Erstimpfungen mit diesem Impfstoff werden nur noch bis einschließlich Freitag, 13. August, durchgeführt. Das Intervall zwischen den zwei Impfungen des Vektor-Impfstoffes liegt bei 6 Wochen.

Lediglich der Impfstoff von Johnson & Johnson kann noch bis zum letzten Öffnungstag, dem 24. September, verabreicht werden. Bei diesem Impfstoff reicht eine Dosis zur vollständigen Immunisierung aus.

Bereits seit dem 19. Juli ist eine Corona-Erstimpfung in Hesel ohne vorherigen Termin möglich. Täglich in der Zeit von 9 bis 16 Uhr stehen sowohl Vektor- als auch mRNA-Impfstoffe zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar