Hakle Lieferung kommt britischer Schule zugute

Trotz drohender Toilettenpapierknappheit – Buckingham-Palast nimmt Palette mit Hakle Toilettenpapier nicht an

Düsseldorf, 15. März 2019. Am Dienstag startete im Auftrag des Düsseldorfer Unternehmens Hakle ein LKW Richtung London. Sein Ziel: Buckingham Palace. An Bord war eine große Palette mit dem 4-lagigen Hakle Toilettenpapier „Traumweich“.

Hintergrund der ungewöhnlichen Versandaktion war ein Bericht von Spiegel online, wonach dem Königreich schon am zweiten Tag nach dem Brexit eine Klopapier-Krise bevorstehen könne. Zitiert wurde dazu der ehemalige britische Europaminister und Brexit-Experte Denis MacShane, der die Fakten genau studiert hat: Großbritannien gilt in Europa als der größte Importeur von Toilettenpapier.

Hakle zögerte nicht und schickte umgehend 90 Packungen à 16 Rollen auf den Weg über den englischen Kanal – „als spontane europäische Nachbarschaftshilfe“, so Hakle-Marketingleiterin Nina Werner. Die Palette erreichte gestern planmäßig ihre Destination, den Buckingham-Palast. Bedingt durch die hohen Sicherheitsvorkehrungen vor Ort und der überlasteten Warenannahme, war die Anlieferung letztlich nicht von Erfolg gekrönt.

Nun wird das Hakle  ‚Traumweich‘ Toilettenpapier dem britischen Gemeinwohl dienen“, verrät Nina Werner. Die Woodcote High School in Coulsdon, Surrey südlich von London freut sich heute über den beachtlichen Vorrat des besonders weichen Hakle Toilettenpapiers.


Nachverfolgt werden kann die gesamte Aktion auf Instagram (siehe https://www.instagram.com/hakle_hygienepapiere) und Facebook (siehe https://www.facebook.com/hakle).


Pressestelle Hakle
c/o Jeschenko MedienAgentur Köln GmbH
Eugen-Langen-Str. 25
50968 Köln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.