Das Soloprogramm von und mit Jürgen von der Lippe

„Wie soll ich sagen“

Jürgen von der Lippe beherrscht die Kunst der Beredsamkeit wie kaum ein zweiter Kabarettist in Deutschland: Mit subtilen Pointen und scharfsinniger Rhetorik befeuert Wortakrobat Jürgen von der Lippe die Lachmuskeln seiner Fans – und das seit mehr als 40 Jahren.

In seinem aktuellen Soloprogramm „Wie soll ich sagen…?“ nimmt der studierte Germanist die Tücken und Fallstricke unserer Muttersprache und die Absurditäten unseres Alltags aufs Korn. Sein Witz über automatische Urinale, die (Nicht-) Kommunikation von Mann und Frau oder Heidi Klums Plusquamperfekt ist schreiend komisch. Auch die Begegnungen mit alten Bekannten wie dem fiesen Opa oder Kummerkasten-Kalle sorgen für Lachsalven ohne Ende. Und spätestens wenn Box- Meistertrainer Ulli Wegener seinen Favoriten live durch die Hochzeitsnacht coacht, liegt ihm das Publikum zu Füßen.

Selbstverständlich untermalt Jürgen von der Lippe sein Soloprogramm wie gewohnt musikalisch: Mit seinem Schmuse-Timbre singt der zweifache Grimme-Preisträger witzgespickte Ohrwürmer – natürlich sind Peter Maffay, Herbert Grönemeyer und Udo Lindenberg wieder mit von der Partie, neu dabei Howard Carpendale.

Und was sagt der Altmeister selbst: „Mein bisher bestes Programm. Einfach geil. Gucken!“

„Wie soll ich sagen…?“ ist eine Produktion des Westdeutschen Rundfunks in Kooperation mit dem rbb. Aufzeichnung aus den Wühlmäusen in Berlin.

WDR Fernsehen, Samstag, 07. April 2018, 21.45 – 23.45 Uhr

Für alle, die sich das Programm nicht im TV ansehen können: Na Klar! Records veröffentlicht die gleichnamige DVD am 13.04.2018 die ab dann überall im Handel erhältlich ist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.