Archive For The “Pressearbeit” Category

eBay-Auktion zugunsten eines ProWal-Projektes – auch der 4-jährige Leon-Marc aus Heringen (Hessen) hilft

By |

eBay-Auktion zugunsten eines ProWal-Projektes –  auch der 4-jährige Leon-Marc aus Heringen (Hessen) hilft
Von NICOLE KANNGIESSER
[Heringen/Radolfzell] Nicht einmal fünf Jahre jung ist der quirlige Leon-Marc Apel und schon ein kleiner Künstler. Bereits mit zwei Jahren mopste der junge Heringer den Pinsel seiner Mama und ließ seiner Kreativität freien Lauf. „Ich male und zeichne selbst leidenschaftlich gerne“, berichtet Mutter Britta Apel, „da hat Leon-Marc immer sehr gerne zugeschaut und natürlich auch selbst mitgemacht. Auch der Kindergarten Widdershausen fördert die Kreativität der Kleinen, dass finde ich super.“ Nun bietet eine tolle Aktion dem 4-Jährigen, seiner Mutter und vielen anderen Künstlern die Möglichkeit ihre Werke für einen guten Zweck zu versteigern. (mehr …)

Read more »

und wieder Schulausfall im Emsland und anliegenden Landkreisen

By |

und wieder Schulausfall im Emsland und anliegenden Landkreisen

Stand: 11.02.2010 05:45:16

Im gesamten Landkreis Emsland fällt am Donnerstag, den 11.02.2010 an allen allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen der Unterricht aus . (mehr …)

Read more »

„Ein Kaminofen mit zwei Leistungen – das ist wirklich einmalig“

By |

„Ein Kaminofen mit zwei Leistungen – das ist wirklich einmalig“

Uwe Stahmer, Bezirksschornsteinfeger-Meister und Energieberater in Hude, Kreis Oldenburg, im Gespräch (mehr …)

Read more »

Legionellen-Gefahr: GTÜ fordert flächendeckende Überprüfung von Trinkwasser-Installationen in öffentlichen Gebäuden

By |

Legionellen-Gefahr: GTÜ fordert flächendeckende Überprüfung von Trinkwasser-Installationen in öffentlichen Gebäuden

Rainer de Biasi, GTÜ: „Jährlich erkranken in Deutschland 6.000-10.000 Menschen an Legionellen – die Dunkelziffer liegt höher.“ Hauptgefahrenquellen für Legionellen-Erkrankungen sind Privathaushalte mit knapp 47 Prozent und Hotels mit rund 30 Prozent; alte Leitungssysteme stellen 60 bis 70 Prozent der Krankheitsursache dar (mehr …)

Read more »

AIDAblu abgeliefert Viertes Clubschiff für deutschen Marktführer AIDA Cruises

By |

Papenburg, 4. Februar 2010 Heute wurde das 71.300 BRZ große Clubschiff AIDAblu in Emden von der Papenburger MEYER WERFT an die Reederei AIDA Cruises (Rostock) abgeliefert. (mehr …)

Read more »

Mehrweg mit System

By |

Berlin, 28. Januar 2010: Mehrwegsysteme sind umweltfreundlich. Das zeigte die von der Deutschen Umwelthilfe e.V. (DUH) und der Stiftung Initiative Mehrweg (SIM) durchgeführte Pressefahrt zu regionalen Mehrweg-Abfüllern für Wasser, Milch und Bier im Nordosten der Republik. Die Teilnehmer erhielten Einblick in eine mittelständisch und regional gewachsene Firmenkultur, in der die Unternehmer auf klima- und umweltfreundliche Mehrwegflaschen setzen. Ob Bier, Milch und Wasser – in einem sind sich die besuchten Produzenten einig: Abgefüllt wird in Mehrwegflaschen aus Glas. Diese müssen nur alle 40 oder 50 Umläufe ausgetauscht werden – jede einzelne Einwegflasche hingegen muss der Abfüller neu kaufen. „Mehrwegflaschen sind den Einwegverpackungen wie Dosen und Plastikflaschen sowohl in puncto  Klimaschutz und Ressourcenschonung als auch bei der Gestaltung einer nachhaltigen Wirtschaft haushoch überlegen“, erklärt DUH-Bundesgeschäftsführer Jürgen Resch. Der Großteil der Mehrwegprodukte wird in der Region verkauft und getrunken, in der sie zuvor abgefüllt wurden. Mit Mehrwegflaschen und -kästen werden Ressourcen sinnvoll genutzt, regionale Produkte und Arbeitsplätze gestärkt und Wirtschaftskreisläufe umweltfreundlich geschlossen. „Um so erstaunlicher ist es, dass die Politik passiv zusieht, wir in einigen Getränkesegmenten die Mehrwegquote in den Keller rutscht“, kritisiert Resch. Die DUH fordert von der Politik ein „klares Bekenntnis für Mehrweg“ und als praktische Maßnahme eine Abgabe für Einweg-Verpackungen, um umweltfreundliche Mehrweg-Systeme langfristig zu erhalten und zu fördern. Die bis zu 50-malige Wiederbefüllung und das anschließende beliebig oft mögliche Recycling von Glasmehrwegflaschen bilden einen „doppelten Kreislauf“. Um diesen zu veranschaulichen startete die zweitägige Reise an der Wiege vieler Glasmehrwegflaschen: In der Glashütte der Ardagh Glass GmbH in Neuenhagen bei Berlin. Für die Glasherstellung werden durchschnittlich 60 Prozent – in einigen Fällen sogar bis zu 90 Prozent – Glasscherben eingesetzt und so wertvolle Ressourcen und Energie gespart. Die Bundesbürger, die jährlich rund 29 Kilogramm Verpackungsglas in den Glascontainer füllen, werden so zum wichtigsten Rohstofflieferant u.a. für Mehrwegglasflaschen. Anschließend führte die Reise zu den Abfüllern: in der Meierei des brandenburgischen Ökodorfes Brodowin war die Abfüllung von Milch in Glasmehrwegflaschen zu sehen. Ein leider viel zu seltener Anblick, denn weniger als 4 Prozent der Frischmilch wird noch in umweltfreundlichen Mehrwegflaschen abgefüllt. Die Stralsunder Brauerei bot die Gelegenheit das Bier auf seinem Weg durch Sudhaus, Gärkeller und Abfüllanlage in die Flasche zu begleiten. „Die Deutsche Bierkultur wird von über tausend kleinen und mittelständischen Brauereien geprägt. Sie füllen fast ausschließlich in Mehrweg ab. Damit wird deutlich, dass es bei der Wahl der Verpackungen nicht mehr allein um ökologische Einzelaspekte oder Ökobilanzen geht, sondern auch um nachhaltige Wirtschaftsstrukturen. Deshalb sind Mehrweg-Systeme aktueller denn je“, betonte Eva Leonhardt, stellvertretende Geschäftsführerin der Stiftung Initiative Mehrweg. Die Reise endete mit der Besichtigung des Mineralbrunnens Glashäger in Bad Doberan, der mit seinen Mineralwasser-Produkten im Mehrwegsegment Marktführer in Mecklenburg-Vorpommern ist. Ein einziger Mineralwasser-Kasten mit 12 grünen Mehrwegglasflaschen (0,75 Liter), die durchschnittlich 53 Mal wiederbefüllt werden ersetzt dabei ganze 320 PET-Einwegflaschen (1,5 Liter).

Read more »

Schulstreik in Bremen (by Lälles)

By |

Am 28.1.2010 ist es wieder so weit. Eine Demo mit einem so genannten Schulstreik wird wieder veranstaltet. Folgende Ziele der Aktionsgruppe sind im Flyer zu finden: (mehr …)

Read more »

Kritische Sicherheitslücke im Internet Explorer

By |

BSI empfiehlt die vorübergehende Nutzung alternativer Browser

Bonn, 15.01.2010.
Im Internet Explorer existiert eine bisher unbekannte kritische Sicherheitslücke. Die Schwachstelle ermöglicht Angreifern, über eine manipulierte Webseite Schadcode in einen Windows-Rechner zu schleusen und zu starten. Der in der vergangenen Woche bekannt gewordene Hacker-Angriff auf Google und weitere US-Unternehmen hat vermutlich diese Sicherheitslücke ausgenutzt. (mehr …)

Read more »

Wo Frauen ihre Weihnachtswünsche finden

By |

Wie alle Weihnachten so fragt man(n) sich auch dieses Jahr wieder, was er seiner Freundin oder Frau schenken kann. Die beste Lösung ist, wie so oft, eine direkte Frage, denn Frau hat immer sofort eine Antwort parat. Doch woher wissen Frauen eigentlich immer so genau was sie wollen? Dieser Frage ist jetzt das Hamburger Unternehmen für Werbewirkungsforschung MediaAnalyzer nachgegangen. Und die Antwort klingt simpel: sie wissen es aus dem Internet. Das „world wide web“ ist für Frauen die wichtigste Informationsquelle für Produktneuheiten. (mehr …)

Read more »