Welttanzprogramm soll Kulturerbe werden

Welttanzprogramm soll Kulturerbe werden

Allgemeiner Deutscher Tanzlehrerband bewirbt sich um Aufnahme in Unesco-Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes

Der Allgemeine Deutsche Tanzlehrerband e.V. (ADTV) hat einen Antrag auf Aufnahme des Welttanzprogramms in das Unesco-Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes in Deutschland eingereicht. Das im Jahr 1961 in Deutschland entwickelte Welttanzprogramm (WTP) als inhaltliche und methodische Umsetzung der Gesellschaftstänze wird täglich von Tausenden von Menschen getanzt und in ADTV- Tanzschulen unterrichtet. Es ist ein wichtiges Gemeinschafts bildendes System von Bewegungsabläufen zu Musik. Es trägt erheblich zur körperlichen und seelischen Gesundheit bei. Und es ist die Grundlage für die Ausbildung zum ADTV-Tanzlehrer. Der Besuch einer Tanzschule gehört seit Generationen zu den “Initiationsritualen” des Übergangs von der Kindheit in die Welt der (jungen) Erwachsenen. Tanzen gehört zu den ältesten Kulturtechniken der Menschen, in Form des Welttanzprogrammes vermittelt es nicht nur tänzerische, sondern auch soziale Kompetenzen. Weiterlesen

Neue MALIBU-Kurse in Bockhorst

Am 11. September startet ein neuer MALIBU-Kurse in Bockhorst unter der Leitung von Britta Petat-Hunfeld. Die Gruppe trifft sich wöchentlich am mittwochs von 9:30 bis 11:00 Uhr in der Hebammenpraxis Christel Lange-Aus dem Moore, Rehbockstraße 21. In der Gruppe treffen sich Eltern mit Babys, die von Dezember 2012 bis März 2013 geboren sind. MALIBU steht für „Miteinander den Anfang Liebevoll und Individuell Be- gleiten und Unterstützen“. Eltern mit ihren Kindern werden durch das erste Lebensjahr begleitet, finden Unterstützung und Anregungen, um die individuelle Entwicklung ihres Kindes zu fördern und die Eltern-Kind- Beziehung vertiefen.
Informationen und Anmeldung ab sofort bei Britta Petat-Hunfeld unter Telefon 04961 974121.

Stoppt Mobbing, zeigt Courage

Wir sagen “Stoppt Mobbing, zeigt Courage” schon lange beschäftige ich mich mit dem Thema “Mobbing”, welches mit besonderen Augen betrachtet werden sollte.

Mobbing, wird leider von einer vielzahl von Mitmenschen übersehen und missachtet, welches ich total inakzeptabel finde. Vorgestern den 21.08.2013, habe ich “Dominik Rohlfs” auf Facebook eine Welle ausgelöst, in dem ich eine Gruppe gegründet habe (Stoppt Mobbing, zeigt Courage), in dieser waren innerhalb von 15 Minuten in etwa 120 Personen eingetreten. Darüber bin ich sehr stolz, ich selbst bin erst 17 Jahre jung, und laufe immer mit offenen Augen durch die Straßen und versuche “Mobbing” vorzubeugen, wo ich nur kann. “Mobbing selbst, ist schwer zu verhindern, aber das vorbeugen kann NIE früh genug beginnen. Darum werde ich mich innerhalb der nächsten Tage mit Schulen, Kirchen und Vereinen in Verbindung setzen, um alle Mitmenschen über Mobbing zu informieren.”

Habt Ihr Interesse gegen Mobbing mitzuwirken, so geht auf die Mailingliste und meldet euch an.

Vielen Dank für das durchlesen dieses Beitrages, ich würde mich freuen, wenn wir die Anzahl der mitwirkenden Personen auf etwa 500-1000 Personen erhöhen könnten. Lieben Gruß Dominik Rohlfs

Einmal Deichbrand mit Pressebändchen und Fotopass zum mitnehmen bitte!

Ein Festival aus einer anderen Sicht der Dinge zu erleben war mir beim Hurricane, durch das Lotsen – Projekt 24/5, schon gelungen. Doch diesmal hatte ich das Glück, dass ich durch meinen Papa die Möglichkeit bekam weitere Bereiche zu erkunden, die andere Festivalbesucher nicht haben. Natürlich konnte ich mir dieses Angebot nicht entgehen lassen. Ein Festival mit meiner Clique, rund 35.000 anderen Feierwütigen, Musik von tollen Bands live vor der Bühne oder im Camp vom USB-Stick, interessanten oder auch aberwitzigen Gesprächen, lustigen Gestalten, geilem Wetter, die Chance Fotos aus dem Graben vor der Bühne zu machen und danach einen Bericht, zum Deichbrand 2013, der etwas anderen Art zu schreiben? Genau mein Ding!

DEICHBRAND

Weiterlesen

Countdown an der Nordseeküste: Das neunte DEICHBRAND Festival mit 80 Acts an vier Tagen auf vier Bühnen steht kurz bevor!

Vom 18.07. – 21.07. 2013 steigt die neunte Auflage des DEICHBRAND Rockfestivals am Meer auf dem Open-Air-Gelände am Seeflughafen Cuxhaven/Nordholz. Mehr als 30.000 Besucher erleben rund 80 Bands, Acts, DJ ́s und Slammer live auf zwei riesigen Freilichtbühnen sowie im neuen Palastzelt und auf dem Red Bull Tourbus. Weiterlesen

Atomkraftgegner: Meinungen nur nach Rücksprache und Genehmigung erwünscht Vermeintliche Umweltschützer wollen Atom-Dialog boykottieren

Bei der Suche nach einem Endlager für hochradioaktiven Atommüll in Deutschland drängen die sogenannten Umweltverbände auf einen ehrlichen Neuanfang. Die Chefs und Chefinnen der selten demokratisch organisierten Umweltaktivisten wollen sich nicht am Endlager-Forum beteiligen. Greenpeace, der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), die Anti-Atom-Organisation .ausgestrahlt, der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz BBU, Campact, ContrAtom, IPPNW, Mütter gegen Atomkraft, Robin Wood, urgewald, die NaturFreunde Deutschlands und zahlreiche örtliche Bürgerinitiativen.

Mit dieser Veranstaltung des Umweltministeriums ab dem 31. Mai soll für ein beschlossenes Gesetz im Nachhinein der Eindruck von Bürgerbeteiligung erzeugt werden, heißt es unter anderem beim BUND. Umweltminister Peter Altmaier lädt dabei alle Interessierten ein, sich zum Gesetzentwurf zu äußern. Tatsächlich fanden die Verhandlungen zwischen Bund, Ländern und Parteien dazu in den vergangenen Monaten hinter verschlossenen Türen statt. Eine breite gesellschaftliche Debatte ist nicht einmal begonnen worden, meckern Thorben Becker und Rüdiger Rosenthal vom BUND. Weiterlesen

Exzessive Handy-Nutzung beschädigt Beziehungen

Tiefere persönlichen Kontakte bleiben angeblich auf der Strecke
Junge Menschen, die ihre Mobiltelefone den ganzen Tag über exzessiv nutzen, laufen Gefahr, ihre sozialen Beziehungen zu schädigen, wie Forscher der Baylor University http://www.baylor.edu herausgefunden haben wollen. Das Mobiltelefon zersetze persönliche Beziehungen, sagt einer der Autoren gegenüber der Daily Mail. Forscher der University of Michigan http://www.umich.edu behaupten zudem, dass der ständige Blick auf den Bildschirm der Handys ansteckend sei, wie Mashable.com berichtet. Erwachsene seien von beiden Phänomenen nur in geringerem Ausmaß betroffen, so die Wissenschaftler.
Weiterlesen

Hilfsorganisationen begrüßen Gesetzesnovelle für Rettungsdienst und Katastrophenschutz

Die Landesverbände des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB), der Johanniter- Unfall-Hilfe (JUH) und des Malteser Hilfsdienstes (MHD) begrüßen die heutige Verabschiedung des Änderungsgesetzes durch den Niedersächsischen Landtag.
Besonders hervorzuheben ist die Aufnahme klarer gesetzlicher Regelungen für die Aus- und Fortbildung, Einsätze und Übungen der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer im Katastrophenschutzgesetz. Weiterlesen

Die skate-aid night 2012 – veranstaltet von der Palace GmbH zugunsten von skate-aid

Bereits zum siebten Mal fand die alljährliche Charity Gala statt. Dabei stand der Abend ganz im Zeichen von skate-aid. Es ging um Feiern und Förder und darum, die Hoffnung für Kinder und Jugendliche ins Rollen zu bringen! Weiterlesen