RAGE – Europa Tour Start 2014 mit TRISTATE CORNER + LION TWIN

Zum Auftakt der RAGE Europatour 2014  ‘30 Years Anniversary’  in der Lagerhalle Osnabrück wurde, mit freundlicher Unterstützung des Tour Management,  für 4 Fans durch das persönliche Treffen mit ihren Idolen ein Traum wahr.

Schon zum Soundcheck angereist , durften die Fans in den Konzertraum und hautnah erleben, wie viel Arbeit dahinter stehen um einen perfekten Abend vorzubereiten. Jedes einzelne Instrumente des Schlagzeug-Sets muss vom Tontechniker ein gemessen werden. Ob Gitarre oder Mikrofon, alles wurde geprüft. Licht und Ton waren dann kurz vor knapp Perfekt.

Im Anschluss waren  Peter “Peavy” Wagner und Victor Smolski mit den  Fans rund 30 Minuten im Gespräch.  Hermann ist  Fan der ersten Stunde, hatte seine erste RAGE Schallplatte in Holland erworben.  Auch seine Frau Daniela wurde vom RAGE Virus infiziert.  Ihre große sorge galt den Händen von Victor, ob diese den auch Versichert sind und Peavy’s aktueller Musikgeschmack.  Der aus Brasilien angereiste  Rodrigo konnte sein Glück gar nicht fassen. 2011 durfte er ein Konzert in Rio de Janeiro miterleben und nun seine Idole Peavy, Victor und auch noch Christos Efthimiadis (für die Gruppe TRISTATE CORNER am Schlagzeug ) Hautnah erleben.   Mit dem Soundcheck und dem Treffen ging für ihn ein unglaublicher Traum in Erfüllung.

Um 20 Uhr  wurde dann mit TRISTATE CORNER und  LION TWIN der Abend eröffnet.  Gegen  21.30 Uhr kochte der Saal und circa 200 Gäste begrüßten RAGE in ihrem Lagerhallen-Wohnzimmer. Schwer war es für die Band  aus 30 Jahre und 30 Alben , davon 22 Studio , die Songs auszusuchen.  Dies scheint  gelungen, denn bis weit nach Mitternacht bebte der Power Metal Boden.

Der von Victor Smolski komponierte Song ‘Straight to Hell’ vom RAGE Album »Welcome To The Other Side« hat es wieder als Soundtrack in einen Film geschafft. Dieses Mal ist es keine Komödie wie “Der Schuh des Manitu”, sondern ein amerikanischer Horrorfilm. (“The Cursed Man”, the movie is a feature horror/suspense film from producer/director James L. Perry, based on the novel by Keith Rommel. “Publishing critics have dubbed author Rommel as the next Steven King,” according to Perry. )

Verpasst also nicht die Chance, RAGE bei den folgenden Terminen live zu sehen:
04.09. D Ludwigsburg – Rockfabrik*
05.09. D Andernach – JUZ*
06.09. D Burglengenfeld – VAZ*
08.09. CH Pratteln – Z7**
09.09. I Milano – Live Club**
12.09. ES Madrid – Copernico***
13.09. ES Bilbao – Santana 27***
16.09. D Nürnberg – Hirsch**
23.09. BE Vosselaar – Biebob *
24.09. D Bochum – Zeche *
01.10. HU Budapest – A 38*
02.10. AT Wörgl – Komma*
03.10. D Steinheim – Stadthalle*
04.10. D Burgrieden – Riffelhof*
05.10. D Aschaffenburg – Colos-Saal*
06.10. D Hamburg – Markthalle*
07.10. D Bremen – Aladin*
08.10. D Köln – Essigfabrik*
10.10. D Speyer – Halle 101****
11.10. CZ Zlín – Masters Of Rock Café *****
12.10. SK Bratislava – Randal Club*
13.10. D Augsburg – Spectrum*

* Support: TRISTATE CORNER + LION TWIN
** Support: SOUNDCHASER + LION TWIN
*** Support: LION TWIN
**** Support: TRISTATE CORNER + LION TWIN + SAPIENCY
***** Support: TRISTATE CORNER + TÖRR + LION TWIN

Die Gruppe BAP um Sänger und Songschreiber Wolfgang Niedecken zu Gast in Papenburg

Am 12. März 2014 startete die BAP-„Zieht-den-Stecker“-Tour. Bis September 2014 wird diese durch über 50 Städte führen. Eine Station war Papenburg bei der Landesgartenschau. Das Publikum, ob jung , ob alt konnten bei Titel wie Lisa (1986) , Kristallnaach (1982) oder Verdamp lang her (1981)  jede Zeile begeistert mitsingen.

Anfangs von Wolfgang Niedecken erwähnt , war er vor Jahren schon mal mit der Band zu Gast in Papenburg und hatte dem Wetter schon singend überreden können, nicht zu weinen. Dafür flossen in den Augen der Zuschauer um so mehr Freudentränen und sorgten dafür, die Schlecht-Wetter-Wolke, welche sich über Papenburg zog,  zu Vertreiben.

Musikalisch wurde eine Geschichte erzählt , welche die Hörer auf eine Reise durch Länder und Zeit mitnahm. Im Geiste  zu erleben, wie Niedecken die Texte zu Papier brachte und auch das Gefühl erlebte, dabei gewesen zu sein.

So seien wir gespannt, was 2016 zum Jubiläum von BAP zu erwarten ist, wenn es heißt 40 Jahre BAP. Ob sie uns wieder besuchen ?

Meyer Werft Überführung des Forschungsschiffs SONNE

Das neue Forschungsschiff SONNE wird voraussichtlich am Samstag, den 10. Mai 2014, Papenburg verlassen und auf der Ems nach Emden überführt. Die Ankunft in Emden ist für Samstagvormittag geplant. Von Emden aus startet das FS SONNE zu umfangreichen Tests und Erprobungsfahrten in Nord- und Ostsee, um so die Seetauglichkeit unter Beweis zu stellen. Für die Überführung gilt folgender Zeitplan, der sich entsprechend der Wetterbedingungen kurzfristig verschieben kann: Samstag, 10. Mai 2014 Ca. 03.30 Uhr Schiff in Warteposition (Papenburg) Ca. 04.00 Uhr Passieren der Seeschleuse (Papenburg) Ca. 06.15 Uhr Passieren der Friesenbrücke (Weener) Ca. 07.15 Uhr Passieren der Jann-Berghaus-Brücke (Leer) Ca. 08.00 Uhr Ankunft Emssperrwerk (Gandersum) Ca. 09.30 Uhr Passieren Emssperrwerk Ca. 09.45 Uhr Ankunft Emden (Seeschleuse) !! Alle Angaben sind vorbehaltlich der Wind- und Wetterlage sowie der Wasserstände und somit ohne Gewähr. Zeitverschiebungen sind möglich!! Die Passage des Forschungsschiffes über die Ems wird mit Unterstützung des Emssperrwerkes erfolgen. Weitere Informationen zur Funktion und zum Betrieb des Sperrwerkes unter www.nlwkn.niedersachsen.de Die Überführung des Schiffes wird vom Team der Lotsenbrüderschaft Emden durchgeführt. Die Emslotsen haben diese Überführung wie auch bei den Kreuzfahrtschiffen am computergesteuerten Simulator in Wageningen (Niederlande) trainiert.

ENNO BUNGER im Kulturspeicher – solo am Flügel

ENNO BUNGER im Kulturspeicher – solo am Flügel

ENNO BUNGER im Kulturspeicher – solo am Flügel

Nach über 150 gespielten Konzerten soll die zweijährige “Wir sind vorbei”-Tour zum gleichnamigen Album in Leer am 27.12.2013 einen Abschluss finden.

Dazu kommt der gebürtige Leeraner und Wahlhamburger zurück in die Heimat für einen intimen Liederabend ab 20:15 Uhr im Kulturspeicher.

 Zusatzkonzert am 26.12.2013

Weiterlesen

Neue MALIBU-Kurse in Bockhorst

Am 11. September startet ein neuer MALIBU-Kurse in Bockhorst unter der Leitung von Britta Petat-Hunfeld. Die Gruppe trifft sich wöchentlich am mittwochs von 9:30 bis 11:00 Uhr in der Hebammenpraxis Christel Lange-Aus dem Moore, Rehbockstraße 21. In der Gruppe treffen sich Eltern mit Babys, die von Dezember 2012 bis März 2013 geboren sind. MALIBU steht für „Miteinander den Anfang Liebevoll und Individuell Be- gleiten und Unterstützen“. Eltern mit ihren Kindern werden durch das erste Lebensjahr begleitet, finden Unterstützung und Anregungen, um die individuelle Entwicklung ihres Kindes zu fördern und die Eltern-Kind- Beziehung vertiefen.
Informationen und Anmeldung ab sofort bei Britta Petat-Hunfeld unter Telefon 04961 974121.

Stoppt Mobbing, zeigt Courage

Wir sagen “Stoppt Mobbing, zeigt Courage” schon lange beschäftige ich mich mit dem Thema “Mobbing”, welches mit besonderen Augen betrachtet werden sollte.

Mobbing, wird leider von einer vielzahl von Mitmenschen übersehen und missachtet, welches ich total inakzeptabel finde. Vorgestern den 21.08.2013, habe ich “Dominik Rohlfs” auf Facebook eine Welle ausgelöst, in dem ich eine Gruppe gegründet habe (Stoppt Mobbing, zeigt Courage), in dieser waren innerhalb von 15 Minuten in etwa 120 Personen eingetreten. Darüber bin ich sehr stolz, ich selbst bin erst 17 Jahre jung, und laufe immer mit offenen Augen durch die Straßen und versuche “Mobbing” vorzubeugen, wo ich nur kann. “Mobbing selbst, ist schwer zu verhindern, aber das vorbeugen kann NIE früh genug beginnen. Darum werde ich mich innerhalb der nächsten Tage mit Schulen, Kirchen und Vereinen in Verbindung setzen, um alle Mitmenschen über Mobbing zu informieren.”

Habt Ihr Interesse gegen Mobbing mitzuwirken, so geht auf die Mailingliste und meldet euch an.

Vielen Dank für das durchlesen dieses Beitrages, ich würde mich freuen, wenn wir die Anzahl der mitwirkenden Personen auf etwa 500-1000 Personen erhöhen könnten. Lieben Gruß Dominik Rohlfs

Hilfsorganisationen begrüßen Gesetzesnovelle für Rettungsdienst und Katastrophenschutz

Die Landesverbände des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB), der Johanniter- Unfall-Hilfe (JUH) und des Malteser Hilfsdienstes (MHD) begrüßen die heutige Verabschiedung des Änderungsgesetzes durch den Niedersächsischen Landtag.
Besonders hervorzuheben ist die Aufnahme klarer gesetzlicher Regelungen für die Aus- und Fortbildung, Einsätze und Übungen der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer im Katastrophenschutzgesetz. Weiterlesen

DAS NDR 2 PAPENBURG FESTIVAL

DAS NDR 2 PAPENBURG FESTIVAL

Ein großes Staraufgebot, eine beeindruckende Kulisse und eine einmalige Atmosphäre – das ist das NDR 2 Papenburg Festival am Sonnabend, 8. September, an der Meyer Werft.

DAS NDR 2 PAPENBURG FESTIVAL

Das NDR 2 Papenburg Festival ©NDR

EINLASS UND KARTEN
Einlass auf das Festivalgelände ist am Sonnabend, 8. September, um 14.00 Uhr. Beginn ist um 15 Uhr. Die Tickets kosten 25 Euro zuzüglich Gebühren und sind unter (0511) 44 40 66 oder (01805) 11 77 50 (14 Cent pro Minute aus dem deutschen Festnetz, maximal 42 Cent pro Minute aus Mobilfunknetzen), bei Nord-West Ticket, Papenburg Touristik und online unter www.hannover-concerts.de erhältlich. Weiterhin sind Tickets in den Geschäftsstellen der Sparkasse Emsland und der Neuen Osnabrücker Zeitung erhältlich. Veranstalter ist die Hannover Concerts GmbH & Co. KG Betriebsgesellschaft.

Feuerwehr Sustrum: PKW Brand nach Wildunfall

PKW fängt nach Wildunfall Feuer

PKW fängt nach Wildunfall Feuer

PKW fängt nach Wildunfall Feuer

Am Mittwoch Abend (18.07) wurde die Feuerwehr Sustrum gegen 22:20 Uhr zu einem PKW Brand auf der Nord Süd Straße zwischen Niederlangen Siedlung und der Schleuse 68 alarmiert. Nach einem Wildunfall sollte ein PKW Feuer gefangen haben.

Beim Eintreffen der Kräfte aus Sustrum bot sich jedoch ein dramatisches Bild: Der PKW war nach dem Zusammenstoß mit dem Reh ins Schleudern geraten, hat sich dabei mehrfach überschlagen, mehrere Bäume gestreift und blieb nach mehreren 100 Metern brennend auf dem Dach liegen.
Wie durch ein Wunder konnte sich der junge Fahrer nahezu unverletzt selbstständig aus dem völlig zerstörten Fahrzeug befreien. Ein alarmierter Rettungswagen brachte ihn jedoch zur Kontrolle ins Krankenhaus nach Meppen.

Die Feuerwehr löschte das brennende Fahrzeug, leuchtete die Unfallstelle aus und betreute den Fahrer bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Außerdem fing die Feuerwehr auslaufende Betriebsstoffe auf und unterstütze bei den Aufräumarbeiten.  Für die Dauer der Aufräumarbeiten blieb die Nord Süd Straße für ca 1,5 Stunden voll gesperrt.

Das Auto besitzt nur noch Schrottwert, das Reh hat den Zusammenstoß leider nicht überlebt.