Kleine Reparaturen auf eigene Faust?

Im Haus und Garten beziehungsweise auch in der Wohnung kommt es häufig vor, dass man kleine Reparaturen durchführen muss. Einen besonderen Anlass, wie zum Beispiel vertraglich vereinbarte Schönheitsreparaturen im Mietvertrag, muss es dabei gar nicht geben. In aller Regel sind es Kleinigkeiten, die immer wieder anfallen und die sich oft auch spontan ergeben. Beispiele sind eine kaputte Türangel, ein Reparatur bedürftiger Zaun und so weiter. Meist kann man versuchen, kleine Reparaturen selber durchzuführen.

Allgemeine Reparaturarbeiten im Wohnungsbereich, Reparaturarbeiten, die im Garten, beispielsweise am Zaun oder der Terrasse, anfallen, kleinere Malerarbeiten, für die keine umfangreichen Kenntnisse von Nöten sind und auch Aproblemrbeiten, die man an Fenster und Türen durchführen kann, sind Tätigkeiten, die man meist auf eigene Faust verrichten kann.

Es gibt jedoch auch genügend kleine Reparaturen, die man nicht selbst durchführen kann, weil die nötigen Kenntnisse oder Werkzeuge hierfür fehlen. Sobald es zu Unklarheiten kommt und man selber nicht weiß, ist es wichtig, dass man sich an einen Fachmann wendet, um keinen zusätzlichen Schaden anzurichten. Eventuell können sich unsachgemäß selbst ausgeführte kleine Reparaturen später rächen.

Bei Klempner-, Maler- oder Tischler arbeiten kann dies unter anderem der Fall sein. Dann kann es sich lohnen, diese kleinen Reparaturen von einem Fachmann durchführen zu lassen. Oft sind diese jedoch schon mit hohen Anfahrkosten oder hohen Stundenlohn belegt, so das sich dann eine Reparatur nicht lohnt.

Schauen Sie sich in diesem Fall nach einem kompetenten Handwerker um, der Kostengünstig Kleinst-Reparaturen anbietet. Hier wird ein Termin oft so gelegt, das es innerhalb einer vorbestimmten Tour zum Termin kommt und so nur geringe Kosten für Anfahrten entstehen. (Beispiel Waschmaschine)

Oft ist auch eine Fahrt zur Werkstatt des Handwerker lohnenswert, um zum Beispiel ein Stecker zu ersetzen. Spielzeuge oder Elektrogeräte können in einer Werkstatt abgegeben werden um Kosten zu sparen. Es muss ja nicht “gleich” erledigt sein.

Fragen sie einfach mal im Bekanntenkreis nach Fachkräften und Handwerkern. Oft zeigt sich gleich um die Ecke ein Handwerker mit vielen Jahren Erfahrung, der nicht jede Woche teure Zeitungswerbung macht und damit auch günstig Dienstleistungen anbieten kann.

Gern können Sie sich bei der Redaktion Emsland-Presse melden wenn sie Handwerker sind oder Hilfe benötigen.

Hilfsorganisationen begrüßen Gesetzesnovelle für Rettungsdienst und Katastrophenschutz

Die Landesverbände des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB), der Johanniter- Unfall-Hilfe (JUH) und des Malteser Hilfsdienstes (MHD) begrüßen die heutige Verabschiedung des Änderungsgesetzes durch den Niedersächsischen Landtag.
Besonders hervorzuheben ist die Aufnahme klarer gesetzlicher Regelungen für die Aus- und Fortbildung, Einsätze und Übungen der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer im Katastrophenschutzgesetz. Weiterlesen

Astronaut Thomas Reiter (DF4TR) hält Vortrag über Weltraummission in der Stadthalle in Aurich

Der Astronaut und Brigadegeneral der Luftwaffe, Thomas Reiter, hat sich Dienstagabend (02.11.2010) ins Goldene Buch der Stadt Aurich eingetragen. Es freue ihn, dies gerade am 2. November tun zu dürfen, so Reiter. Denn seit genau zehn Jahren sei die internationale Raumstation ISS, auf der er auch gearbeitet hat, permanent besetzt, so Reiter. Bürgermeister Heinz-Werner Windhorst hieß Reiter herzlich in Aurich willkommen. Es sei eine Freude und eine große Ehre, ihn begrüßen zu dürfen, so Windhorst.

Im Anschluss hielt Reiter einen Vortrag zum Thema „Faszination Raumfahrt – die Astrolabmission“ in der Stadthalle in Aurich. Hier waren auch Funkamateure des OV Papenburg i57 sowie des OV Leer Z31 zu Besuch. Die Papenburger Jugendgruppe von Fritz Reichert (i57) durfte mit drei Jugendlichen am anschließenden Pressegespräch teilnehmen und stellten Reiter ihre persönlichen Fragen. Besonderer Höhepunkt des abends war ein gemeinsames Foto mit dem Astronaut und Brigadegeneral Reiter.

gemeinsames Foto mit dem Astronaut und Brigadegeneral [v.l.n.r.] Armin(DL3BU) Timo(DK8PT) Heinz(DG1HGB) Fritz(DF6IF) Lennert(SWL) Thomas Reiter (DF4TR) Joerg (DD1GO) Erich (DK3BQ) Markus (DO3MTA)
gemeinsames Foto mit dem Astronaut und Brigadegeneral
v.l.n.r. Armin(DL3BU) Timo(DK8PT) Heinz(DG1HGB) Fritz(DF6IF) Lennert(SWL) Thomas Reiter (DF4TR) Joerg (DD1GO) Erich (DK3BQ) Markus (DO3MTA)

Fritz Reichert (li.) und Erich Schönfeld im Gespräch mit Thomas Reiter (mitte)
Fritz Reichert (li.) und Erich Schönfeld im Gespräch mit Thomas Reiter (mitte)

i57 OV Papenburg bei DrDish-TV

der OV Papenburg (i57) hat das 10. Int. Lighthouse Weekend im August zum Anlass genommen mit der Videokamera Impressionen einzufangen. Diese unbeschreiblichen Bilder von Udo (DO6UJ) sind diesen Monat bei DrDish-TV in “CQ – Die Amateurfunk-Sendung. Das kompetente Magazin für und von lizensierten Radio-Amateuren.” zu sehen. Hier ist unter anderem die Starke Jugendarbeit des OV Papenburg zu sehen. Weiterlesen

erfolgreiche Nachwuchsarbeit / OV Papenburg i57 erhält Shears Award

35. HAM RADIO Friedrichshafen / OV Papenburg i57 erhält Shears Award

Am ersten Messetag der HAM RADIO wurde der OV Papenburg (I57) mit dem Shears Award ausgezeichnet. Die Funkamateure bekommen den Preis, der zu Ehren von Rowland Shears vergeben wird, für ihre erfolgreiche Nachwuchsarbeit. Der Ortsverband hat im vergangenen Jahr 14 neue Mitglieder gewonnen. Damit haben die Papenburger ihren Mitgliederstand fast verdoppeln können. Der OV hat heute 34 Mitglieder. Weiterlesen

Gewinner der „Shears Award“ Wanderauszeichnung

Der Ortsverband Papenburg (I57) ist in diesem Jahr der Gewinner der „Shears Award“ Wanderauszeichnung für die Prozentual meistgeworbenen DARC Neumitglieder im Jahre 2009!

Der Preis für den Sieg ist die Teihlnahme an der 35. HAMRADIO (25. bis 27. Juni 2010) in Friedrichshafen (Anreisekosten, Übernachtung, Eintritt) durch eine Person des Ortsverbandes. Die Übergabe des Sheards-Award wird am Freitag (25.06.) auf der Aktionsbühne der HAMRADIO stattfinden.

Hier sei besonderer dank an Fritz (DF6IF), für seine fabelhafte Jugendarbeit genannt, ohne die ein solcher Preis nicht möglich wäre. Auch Eckhard (DD4BH) und Laurentius (DJ7LA) gebührt der Dank für die hervoragende Ausbildung und Jugendarbeit.