Ilka Petersen und Holger Ponik moderieren das NDR 2 Papenburg Festival 2017

Termin: Sonnabend, 9. September, Gelände vor der Meyer Werft, Papenburg

 

Das NDR 2 Papenburg Festival 2017 ist bereits seit Anfang März ausverkauft. 25.000 Menschen werden am Sonnabend, 9. September, die Live-Shows von Jan Delay & Disko No.1, Andreas Bourani, Olly Murs, Max Giesinger, Culcha Candela und Glasperlenspiel erleben. Auch die Moderation des Festivals ist erstklassig, denn mit Ilka Petersen und Holger Ponik kommen zwei mit dem Deutschen Radiopreis ausgezeichnete NDR 2 Moderatoren nach Papenburg.

Weiterlesen

Auftakt bei „Caravan Freizeit Reisen“ in Oldenburg

Neue Messesaison beginnt vor der Haustür  / Vorbereitungen des „Südlichen Ostfrieslands“ laufen auf Hochtouren

Gästewerbung kennt keine Winterpause. Die neue Messesaison für das Feriengebiet „Südliches Ostfriesland“ beginnt bereits morgen, 13. Januar, bei der „Caravan Freizeit Reisen“ in Oldenburg. In den Weser-Ems-Hallen informieren 200 Urlaubs-Experten von Freitag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr über ihre Angebote. Weiterlesen

Runder Tisch zur frühen Bildung: Vorstand der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ im Gespräch mit Gitta Connemann (MdB) in Papenburg

In der Historisch-Ökologischen Bildungsstätte in Papenburg tauschen sich am Dienstag den 30. August die Heseler Bundestagsabgeordnete Gitta Connemann und Michael Fritz, Vorstand der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“, mit pädagogischen Fach- und Lehrkräften über die frühe Bildung im Emsland und im Landkreis Leer aus. Fast dreiviertel der Kindergärten in Leer und im Emsland sind beim „Haus der kleinen Forscher“ aktiv. Weiterlesen

Die DGOU begrüßt gesetzliche Klarstellung zur Bildung der Rettungsgasse

Berlin, 19.07.2016: Die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V. (DGOU) begrüßt die Initiative des Gesetzgebers, die Vorgaben zur Bildung einer Rettungsgasse in der Straßenverkehrsordnung (StVO) mittels einer verständlichen Verhaltensregel zu vereinfachen. Autofahrer müssen die Rettungsgasse künftig immer unabhängig von der Anzahl der Fahrbahnen zwischen dem äußerst linken und dem unmittelbar rechts daneben liegenden Fahrstreifen bilden (§11 Absatz 2 StVO). „Das ist eine sinnvolle Maßnahme zur Verbesserung der Rettungskette, da die derzeitige Regelung von Autofahrern oft nicht zufriedenstellend umgesetzt wird“, sagt Professor Dr. Reinhard Hoffmann, Generalsekretär der DGOU. Die Folge: Der Weg für Notärzte und Rettungskräfte ist häufig blockiert. Hier sei auch das Verantwortungsbewusstsein der Autofahrer gefordert.
Weiterlesen

Das Handy als Viren- und Datenschleuder: Mehrheit unterschätzt Gefahren durch mobiles Surfen

Smartphones rücken in den Fokus von Hackern / Nutzer müssen in puncto Datensicherheit sensibler werden

Berlin, 15. Juli 2016. Während viele Computernutzer ihre Rechner gegen Viren schützen, kümmert sich die Mehrheit der rund 50 Millionen Smartphone-Nutzer in Deutschland bei ihren mobilen Alleskönnern kaum um Sicherheit und Datenfragen. „Apps werden immer öfter zur Verbreitung von Malware verwendet. Darüber hinaus ist vielen Nutzern nicht annährend bewusst, wie viele Daten sie fortlaufend preisgeben“, warnt Maximilian Pohl, Geschäftsführer von RelaxInternet. Er rät, auch bei Smartphones auf Antivirenprogramme oder sogenannte Privacy-Boxen zu setzen, die wie die Relaxbox an den WLAN-Router angeschlossen werden und damit automatisch alle Endgeräte schützen und das Nutzerverhalten anonymisieren.
Weiterlesen

Altpapier

Klingele Papierwerke – Eine Wellpappenpapierfabrik in Weener (Landkreis Leer)

Wer sich schon immer gefragt hat, wo den der Inhalt der Blauen Tonne oder die ganzen Blauen Säcke mit Altpapier hingehen , hier die Antwort.

Nach dem das Altpapier gesammelt wurde und zum Beispiel in Breinermoor aus den Blauen Säcken in die Presse für das Altpapier sortiert wurde , Liefern LKWs die gepressten Würfel in Weener an.

Die Firmen Homepage dazu :

Seit 1958 produzieren wir am Standort Weener Wellpappenrohpapiere. Hier stellen wir Wellpappenrohpapiere, die Basis vieler Klingele Produkte sind, her. Wir sind ein rundum ökologischer Papierproduzent. Aus 100 % Altpapier produzieren wir Testliner und Wellenstoff in unterschiedlichsten Grammaturen. Diese werden weltweit vertrieben.
Unser Abwasser wird biologisch gereinigt. Die zur Papierproduktion benötigte Wärme und teilweise den Strom erhalten wir von unserem EBS-Kraftwerk Weener Energie. Weener Energie ist ebenfalls am Standort Weener. Seit 2011 wird unsere Stromversorgung außerdem durch eine firmeneigene Windkraftanlage ergänzt. Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.
Wir sind eine der ersten Papierfabriken in Europa, die nach internationalen Umweltstandards zertifiziert wurden.
(Quelle Klingele Homepage)

Wir waren vor Ort und haben für euch ein paar Bilder.

Weiterlesen

INTERNET: ANSCHLUSSINHABER HAFTET NICHT FÜR DIE RECHTSVERLETZUNG EINES WG-MITBEWOHNERS

Das Landgericht Flensburg hat in einem Berufungsverfahren in Sachen Filesharing darauf hingewiesen, dass ein Anschlussinhaber nicht per se für Rechtsverletzungen eines WG Mitbewohners haftet (Az. 8 S 48/15). „Ein wichtiger und richtiger Hinweis“, sagt Rechtsanwalt Christian Solmecke. „Eine anlasslose Belehrungs- und Überwachungspflicht muss in diesen Konstellationen genauso verneint werden, wie bei volljährigen Kindern, die mit dem Anschlussinhaber in einem Haushalt leben. Bislang hat der BGH sich in Haftungsfragen noch nie explizit zu der Haftung innerhalb von Wohngemeinschaften geäußert, sodass hier noch eine große Unsicherheit besteht. Der Beschluss des Landgericht Flensburg ist ein erster Schritt in die richtige Richtung“.

Der Anschlussinhaber wurde von der Kanzlei Sasse für das Teilen des Filmes „The Iceman“ auf Schadensersatz in Höhe von 5000 Euro verklagt. Der Anschlussinhaber konnte jedoch vor Gericht glaubhaft vortragen, dass sein damaliger Mitbewohner als Täter in Frage kommt. In diesem Fall habe der Anschlussinhaber laut Gericht seine sogenannte sekundäre Darlegungslast erfüllt. Es obliege dann der Gegenseite den Beweis dafür zu erbringen, dass der Anschlussinhaber der tatsächliche Täter ist. Ist dies nicht möglich, müsse die Klage abgewiesen werden.

Dass innerhalb einer WG Internetverbindungen zur Verfügung gestellt und geteilt werden, sei laut Gericht sozial adäquat und gehöre zum erlaubten Risiko, solange der Anschlussinhaber keine begründeten Zweifel an der rechtmäßigen Benutzung durch seine Mitbewohner hat. Eine Belehrung und Überwachung volljähriger Personen sei nicht notwendig. „Damit schließt sich das Gericht der Auffassung des BGH an, der eine Belehrungs- und Überwachungspflicht ebenfalls nur bei minderjährigen Kindern annimmt“, sagt IT-Anwalt Solmecke.

Fazit: Ein Anschlussinhaber haftet nach Ansicht des LG Flensburg nicht grundsätzlich als Störer für Urheberrechtsverletzungen, nur weil dieser seinen Anschluss zur Verfügung gestellt hat. Es sei denn, es bestehen konkrete Anhaltspunkte für einen eventuellen Missbrauch. „Sollte sich diese Ansicht in der Rechtsprechung durchsetzen, könnte dies auch Auswirkungen auf die Haftung von Hotel- oder Restaurantbetreibern haben“, sagt Solmecke. „Auch in diesem Bereich ist die Haftung noch ungeklärt“.

Quelle : tectime.tv