Spirit of Discovery Schwesterschiff von der jetzt bestellen Spirit of Adventure die in 2020 geliefert wird.

Saga Cruises und MEYER WERFT vereinbaren zweiten Neubau

Zukünftig drei Kreuzfahrtschiffe pro Jahr aus Papenburg

Papenburg, 22. September 2017 – Saga Cruises (UK) und die MEYER WERFT haben eine Vereinbarung zur Lieferung eines weiteren Kreuzfahrtschiffes für Sommer 2020 unterzeichnet. Der Vertrag soll in Kürze unterzeichnet werden. Dieser Auftrag beinhaltet noch einen Finanzierungsvorbehalt.

Bernard Meyer, Geschäftsführer der MEYER WERFT, sagt: „Wir freuen uns sehr und sind stolz, einen weiteren Neubau für die britische Reederei liefern zu dürfen.“

Weiterlesen

Müll vor Altglascontainern

Altglascontainer sind keine Müllabladestellen

Illegale Abfälle kosten den Landkreis Leer viel Geld / Mittlerweile müssen 100 Tonnen im Jahr entsorgt werden

Altglasrecycling ist ein wichtiger Beitrag für den Umweltschutz, da Glas nahezu unendlich oft wieder verwertet werden kann.

Umso ärgerlicher ist es, informiert der Abfallwirtschaftsbetrieb in einer Pressemitteilung, dass einige Bürger die Altglasplätze häufig als Müllabladeplätze missbrauchen.

Mittlerweile sind jährlich bereits mehr als rund 100 Tonnen Abfälle zu entsorgen. Das entspricht dem Inhalt von 14 großen Müllfahrzeugen. Weiterlesen

AIDAnova auf Kiel gelegt

Neues LNG-Kreuzfahrtschiff nimmt Formen an. Auf diesem Schiff wird die Carnival Corporation erstmalig konsequent Erdgas als umweltfreundlichen und emissionsreduzierenden Treibstoff einsetzen.

Papenburg, 6. September 2017 – Der erste Block des neuen Kreuzfahrtschiffs AIDAnova (S. 696) für die Reederei AIDA Cruises wurde jetzt auf Kiel gelegt. Den traditionellen Glückscent unter den ersten von insgesamt 90 Blöcken legten die beiden Auszubildenden Louisa Tröbner (AIDA Cruises) und Martin de Boer (MEYER WERFT). Weiterlesen

Studie: Kaum Kreativität bei Junggesellenabschieden

Hamburg, 31. August 2017Der Junggesellenabschied wird häufig als letzte Möglichkeit gesehen, in „Freiheit“ noch einmal richtig feiern zu gehen. Es verwundert daher wenig, dass hierbei manchmal gewisse Grenzen überschritten werden. Eine Studie untersucht jetzt die Vorlieben und Vorstellungen der Deutschen zum Thema Junggesellenabschiede. Weiterlesen

Neue Kfz-Regionalklassen Niedersachsen, Bremen und Hamburg

Niedersachsen: Weiterhin günstige Regionalklassen in der Kfz-Versicherung

Wo verursachen Autofahrer viele und teure Schäden, wo kracht es nur selten? Um das herauszufinden, berechnet der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) jedes Jahr die Schadenbilanzen der rund 400 Zulassungsbezirke in Deutschland und teilt sie in Regionalklassen ein. Für die Autofahrer in Niedersachsen bleibt es auch im kommenden Jahr bei überwiegend günstigen Einstufungen: In der Kfz-Haftpflichtversicherung gelten für 31 der 47 niedersächsischen Zulassungsbezirke bzw. für 70 Prozent der Autofahrer weiterhin die niedrigsten Regionalklassen 1 und 2. In der Vollkaskoversicherung gelten diese niedrigen Klassen sogar für 36 Bezirke bzw. fast 80 Prozent der Versicherten.

Im Vergleich zum Vorjahr haben sich in der Kfz-Haftpflichtversicherung für neun Bezirke die Einstufungen erhöht, unter anderem in Wolfsburg, Oldenburg, Braunschweig und Celle. Günstigere Regionalklassen gelten künftig in Lüneburg und Cloppenburg. In der Kaskoversicherung bleibt für vier von fünf Versicherten alles beim Alten, für den Rest ergeben sich überwiegend höhere Einstufungen: Für jeweils sieben Bezirke verschlechtern sich die Klassen in der Voll- oder Teilkaskoversicherung, nur Göttingen und Wolfsburg erreichen bessere Regionalklassen. Weiterlesen

Papenburger Leuchtfeuer

Papenburger Leuchtfeuer

Es wurde von einem noch nie da gewesen Konzerterlebnis gesprochen.

Zur Inszenierung des Lichtspielts diente das Rathaus und die Friederricke. Die gesamte Licht und Effektsteuerung wurde von der Firma Epicto geleitet. Das Unternehmen war ein großer Fang für das Papenburger Lichtfeuer ,da Epicto bei Konzerten von Udo Lindenberg, Peter Maffay und auch pur als Veranstaltungstechniker sehr gefragt sind. Zur Eröffnung gab es eine kurze Rede des Veranstalters und des Bürgermeisters. Eine persönliche Videobotschaft von Udo Lindenberg erfreute die mehr als 700 Besucher.

Zum Einstieg in den musikalischen Abend legte eine regionale Tanzschule einen Hip Hop Tanz auf die Bühne. Danach ging es mit klassischer Musik weiter, interessant und ein wenig mit Comedy vermischte Kurzerläuterung zu den verschiedenen Komponisten zwischen den musikalischen Auftritten, führten in andere Zeiten und Städte. Zum Abschluss des Abends konnte man über den erleuchteten Rathaus ein Feuerwerk bewundern.

Auch für das persönliche wohl der Besucher wurde gesorgt. Neben Getränke Ständen wurde auch ein kleines Buffet mit Häppchen aufgebaut. Im Ganzen war es ein interessanter und schöner gelungener Abend.

 

Text und Bilder: Schätz (freie Mitarbeit)

 

Expertengruppe schlägt umfassende Reform des Heilpraktikerberufs vor

“Münsteraner Kreis” veröffentlicht Memorandum / Vorschlag: Abschaffung des Berufs oder Zusatzqualifikation

Auf Initiative von Bettina Schöne-Seifert, Professorin für Medizinethik der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU), hat eine 17-köpfige Expertengruppe (“Münsteraner Kreis”) Vorschläge erarbeitet, wie das Heilpraktikerwesen zum Nutzen der Patienten reformiert werden sollte. Der Appell der Experten richtet sich gegen die ihrer Einschätzung nach “unangemessene Ausbildung und die meist unhaltbaren Krankheitskonzepte” der Heilpraktiker. Weiterlesen