Neue Kfz-Regionalklassen Niedersachsen, Bremen und Hamburg

Niedersachsen: Weiterhin günstige Regionalklassen in der Kfz-Versicherung

Wo verursachen Autofahrer viele und teure Schäden, wo kracht es nur selten? Um das herauszufinden, berechnet der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) jedes Jahr die Schadenbilanzen der rund 400 Zulassungsbezirke in Deutschland und teilt sie in Regionalklassen ein. Für die Autofahrer in Niedersachsen bleibt es auch im kommenden Jahr bei überwiegend günstigen Einstufungen: In der Kfz-Haftpflichtversicherung gelten für 31 der 47 niedersächsischen Zulassungsbezirke bzw. für 70 Prozent der Autofahrer weiterhin die niedrigsten Regionalklassen 1 und 2. In der Vollkaskoversicherung gelten diese niedrigen Klassen sogar für 36 Bezirke bzw. fast 80 Prozent der Versicherten.

Im Vergleich zum Vorjahr haben sich in der Kfz-Haftpflichtversicherung für neun Bezirke die Einstufungen erhöht, unter anderem in Wolfsburg, Oldenburg, Braunschweig und Celle. Günstigere Regionalklassen gelten künftig in Lüneburg und Cloppenburg. In der Kaskoversicherung bleibt für vier von fünf Versicherten alles beim Alten, für den Rest ergeben sich überwiegend höhere Einstufungen: Für jeweils sieben Bezirke verschlechtern sich die Klassen in der Voll- oder Teilkaskoversicherung, nur Göttingen und Wolfsburg erreichen bessere Regionalklassen. Weiterlesen