Kinder zeigen Spiel- und Lernfreude

3 Tage Fußball pur bei Raspo Lathen und SpVgg. Lathen Wahn

Lathen/Recklinghausen, August 2017. „Training. Lernen. Leben.“: Mit diesem Motto begeisterte die Fußballfabrik von Ex-Bundesligaprofi und UEFA-Cup-Sieger Ingo Anderbrügge vom 11. bis zum 13. August 2017 den Fußballnachwuchs. Die Mischung aus professionellem Training und spannenden Seminaren, wie etwa zu gesunder Ernährung, punktete bei den Kindern. Zahlreiche Mädchen und Jungen zwischen 5 und 15 Jahren erwartete dabei nicht nur ein erstklassiges Coaching mit eigens in der Fußballfabrik geschulten Trainern. Ergänzend zu aktivem Passspiel, Dribbling oder einem Torschusstraining standen neben der Ernährung beispielsweise die Themen Teamgeist, soziale Medien und Persönlichkeitstraining auf dem Programm. Auch gesunde Mittagessen gehören zu jedem Camp. Für diese Vielfalt wurde die Fußballfabrik bereits als erste Fußballschule überhaupt mit dem „GUT DRAUF“-Label der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ausgezeichnet.

Besonderes Talent weiter fördern
Die Veranstalter und die gastgebenden Vereine Raspo Lathen und SpVgg. Lathen Wahn zeigten sich mit der Resonanz mehr als zufrieden. „Wir hoffen, dass die Kinder und Jugendlichen das neue Wissen und die vermittelten Werte sowohl im Sport als auch im Leben anwenden“, so Ingo Anderbrügge. „Dann haben wir unser Ziel auf jeden Fall erreicht.“ Eine umfassende, über die reine Spieltechnik hinausgehende Ausbildung liegt der Fußballfabrik besonders am Herzen. Kinder, die sowohl fußballerisch als auch in den Seminaren positiv auffallen, erhalten eine Einladung zum weiterführenden Bestencamp mit Übernachtungsmöglichkeit. Dort gehen sie noch einmal zwei Tage ihrer Leidenschaft nach und bauen die eigenen fußballerischen Fähigkeiten weiter aus.

 

Weitere Informationen unter: www.fussballfabrik.com

Fußballfabrik Deutschland GmbH
Die 1997 von Ingo Anderbrügge gegründete und seither von ihm geführte Fußballfabrik mit Sitz in Recklinghausen veranstaltet deutschlandweit Fußballcamps für Kinder im Alter von 5 bis 15 Jahren. Bei der Ausbildung achtet die Fußballfabrik darauf, den Mädchen und Jungen Werte, die über den Fußball hinausgehen, zu vermitteln, und richtet sich dabei stets nach ihrer Philosophie: „Training. Lernen. Leben.“ Dies spiegelt sich in den während der Camps durchgeführten Seminaren zu den Themen Bewegung, Ernährung und Stressregulierung sowie altersgerechtem Training in kleinen Gruppen wider. Auch die Mitarbeiter schult die Fußballfabrik immer wieder selbst und gewährleistet so die Umsetzung der Philosophie. Zur Realisierung der Camps arbeitet das elfköpfige Team der Fußballfabrik gemeinsam mit seinen Franchisepartnern, den „Local Heroes“, die in ihrer jeweiligen Region das vorhandene Konzept erfolgreich umsetzen.