die wahren stars@ndr2 in Wilhelmshaven (Banter See Park)

die wahren stars@ndr2 in Wilhelmshaven (Banter See Park)

Wilhelmshaven hat am Wochenende die Party des Jahres gefeiert. Zum ersten Mal hat der NDR 2 Station in der Hafenstadt gemacht und vor einer stimmungsvollen Kulisse am Banter See feierten über 22.000 Besucher bei bestem Wetter. Sasha, Laith Al-Deen, Stereolove, Stanfour und Philipp Dittberner haben für einen Wahnsinn-Konzertabend gesorgt.

ASB Schnell Einsatz Gruppe  (C) Joerg Korte , Germany

Vielen Besuchern ist aber entgangen, wie viel Arbeit vor, während und nach der Veranstaltung durch 52 freiwillige Kameradinnen und Kameraden der Schutzorganisationen bewältigt werden. Besonderen Dank gilt an dieser stelle den vielen Sanitätsdiensten.

Wir haben mal den Arbeiter Samariter Bund   bei der Veranstaltung begleitet und berichten von der Erfahrung. Vorab sei angemerkt, das die Veranstaltung bei 27°C (gemessen vor Ort gegen 16 Uhr) absolut entspannt abgelaufen ist und ohne nennenswerte Verletzungen oder Kreislaufproblemen verlief.

Die Medizinische Sicherung und Verpflegung wurde neben der Bühne (auf die Bühne blickend, rechts)  von Malteser Hilfsdienst, Die Johanniter  und Arbeiter Samariter Bund sowie dem Deutschen Roten Kreuz perfekt erfüllt. Mit Zelt und Versorgungsanhänger konnte die Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG) Medizinische Ersthilfe bieten und mit dem ASB Schnell-Einsatz-Küchenwagen, die Getränke und Verpflegung der Kameradinnen und Kameraden sowie der OKS Security gewähren. Besonders beeindruckt von der ASB Schnell-Einsatz-Küche, war der  leitende Notarzt bei der Begehung des Platzes mit lobenswerten Worten für die Versorgung.

Sogenannte Medizinische Streifen sind kontinuierlich mit mehreren Kameradinnen und Kameraden und Medizinischen Notfallkoffer über den Veranstaltungsplatz gelaufen um auch schnell und zuverlässig  helfen zu können.

Da sich die Veranstaltung am Hafen  befand, konnte durch den DRK Wasserwacht die Wassersicherung übernommen werden. Durch den THW wurde nach der Veranstaltung für Licht gesorgt, so das keiner im dunklen abbauen musste. Bei dieser Art von Veranstaltung, war der  Einsatz mit den vielen Helfern  super Organisiert und die Einsatzleitung hatte mit Sicherheit ein Perfektes Team für alle 22.000 Besucher.

Auf- und Abbau des SEG Zelt und Küchenservice konnte durch die vielen freiwilligen Helfer in einer kurzen Zeit erledigt werden Beim Abbau wurden mal gerade 60 Minuten benötigt und alles war komplett verstaut und fahrbereit. Viele Helferinnen und Helfer hatten einen bis zu 18 Stunden dauernden Einsatztag der, so muss man hoch anrechnen, in der Freizeit unentgeltlich mit aller Kraft zur Verfügung gestellt wurde. Und wenn ein Lächeln der umsorgten mal dem Team entgegnet wurde , war jede Minute beglichen. Denkt mal daran, wenn ihr bei der nächsten Veranstaltung einen der freiwillige Kameradinnen und Kameraden am Platz seht.

Das besondere High-Light des Tages war sicherlich der Besuch von Laith Al-Deen beim ASB-SEG für ein Foto.

Laith Al-Deen bei der ASB-SchnellEinsatzGruppe-Leer (Copyright by Joerg Korte)

Laith Al-Deen bei der ASB-SchnellEinsatzGruppe-Leer (Copyright by Joerg Korte)

 


 

Ein Teil der SEG Kameradinnen und Kameraden (C) Joerg Korte , Germany

Ein Teil der SEG Kameradinnen und Kameraden

Bei der Einsatzbesprechung (C)  Joerg Korte , Germany

Bei der Einsatzbesprechung

Kleines Pflaster und schon ging es weiter ASB-SchnellEinsatzGruppe-Leer (Copyright by Joerg Korte)

Kleines Pflaster und schon ging es weiter ASB-SchnellEinsatzGruppe-Leer

Kinder prüften schon mal die Möglichkeiten von Einsatzmaterial

Kinder prüften schon mal die Möglichkeiten von Einsatzmaterial

Joerg Korte , Germany

Blick auf die  stars@ndr2  Bühne