Archive For 29. April 2015

Warnung vor Diebstählen aus Pkw mittels Störsender

By |

Warnung vor Diebstählen aus Pkw mittels Störsender

Polizeiinspektion Leer/Emden / Rhauderfehn

Aus gegebenem Anlass weist die Polizei auf eine noch recht unbekannte Form des

Diebstahls aus Kraftfahrzeugen hin. Die Täter machen es sich zunutze, dass Fahrzeugführer ihre Autos, z.B. nach dem Abstellen auf dem Parkplatz eines Supermarktes, überwiegend mit der Funkfernbedienung verschließen. Unter Benutzung eines Störsenders, des sogenannten “Jammers” (sprich: “Dschemma”), unterbrechen sie das Signal von Fernbedienung zu Fahrzeug und verhindern dadurch, dass das Auto tatsächlich abgeschlossen wird. Anschließend bedienen sie sich während der Abwesenheit des Eigentümers bequem im Fahrzeuginneren.

  Wie bereits berichtet, war es am Montag zu einem Handtaschendiebstahl aus einem Pkw auf dem Parkplatz des Lidl-Marktes in Idafehn-Mitte gekommen. Dank des aufmerksamen Handelns einer Zeugin und der sich anschließenden Fahndungsmaßnahmen der Polizei, konnte der Täter noch am selben Tag gestellt werden. Die weiteren Ermittlungen führten zum Auffinden eines entsprechenden Störsenders, mit dem der 17-Jährige den Diebstahl aus diesem und möglicherweise weiteren Autos bewerkstelligt hatte. Eventuelle Tatzusammenhänge werden aktuell geprüft. “Die Verwendung von Jammern für Diebstahlsdelikte ist eines der Phänomene, die sich aus der fortschreitenden Technologisierung ergeben.”, kommentierte Polizeidirektor Johannes Lind, Leiter der Polizeiinspektion Leer/Emden. “Natürlich entwickeln die Täter sich weiter, das Gleiche gilt allerdings auch für die Polizei. Auf diesen Gebieten weiterhin Schritt zu halten, ist eine der Herausforderungen, die die Zukunft für uns mit sich bringt.” Um auf Nummer sicher zu gehen sollten Autofahrer, insbesondere auf bei Tätern beliebten Großparkplätzen, ihre Pkw manuell, also mit dem Schlüssel im Schloss, abschließen. Bei Fahrzeugen, die über einen handelsüblichen Schlüssel dieser Art nicht verfügen, sollte unbedingt überprüft werden, ob das Auto tatsächlich verschlossen ist. Sich auf das Blinksignal zu verlassen, dass das Fahrzeug beim Verschließen von sich gibt, ist nicht zu empfehlen. Einige Täter verfügen über Jammer, die nur das Verschließen, jedoch nicht das Blinken blockieren. Ein nachträgliches Öffnen des verschlossenen Fahrzeugs ist mit dem Störsender nach derzeitigem Stand der Ermittlungen nicht möglich.
Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter: 
Polizei Leer 0491-976900 
Polizei Emden 04921-8910 
Polizeistation Westoverledingen 04955-935393 
Polizeistation Moormerland 04954-89381110 
Polizeistation Weener 04951-913110 
Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230 
Polizeistation Uplengen 04956-1239 
Polizeistation Hesel 04950-1214 
Polizeistation Jemgum 04958-298

Read more »

Polizeipräsident: “Gewalt gegen Polizisten nicht hinnehmbar”

By |

Polizeipräsident: “Gewalt gegen Polizisten nicht hinnehmbar”
Osnabrück/Leer/Aurich/Wittmund/Norden/Emden/Papenburg/Lingen/Meppen/Nordhorn/Hannover  – 45 % mehr verletzte Polizisten in der Polizeidirektion Osnabrück in 2014 – Statistisch jeden zweiten Tag ein Beamter Opfer von Gewalt – Alkohol spielt oftmals eine Rolle Der bevorstehende 1. Mai wie auch der Vatertag an Christi Himmelfahrt sind aus Sicht der Polizei Einsatztage, an denen es vermehrt zu Gewaltdelikten kommt – auch Polizisten selbst werden immer öfter Opfer von Gewalt. Polizeipräsident Bernhard Witthaut: “Sicherlich gehört es zur staatlichen Aufgabe der Polizei, sich mit gewalttätigen Personen auseinanderzusetzten. Was aber im Jahre 2014 in der Polizeidirektion Osnabrück geschehen ist, muss uns alle mit großer Sorge erfüllen.” (mehr …)

Read more »

Fahndung nach entflohenem Strafgefangenen Detlef Witte / 43-Jähriger flüchtete aus JVA Rheinbach

By |

Fahndung nach entflohenem Strafgefangenen Detlef Witte / 43-Jähriger flüchtete aus JVA Rheinbach
Aus der JVA Rheinbach geflohen: Detlef Witte. Polizei Bonn. Rufnummer 0228 / 150. Bild

Aus der JVA Rheinbach geflohen: Detlef Witte. Polizei Bonn. Rufnummer 0228 / 150.

Die Polizei Bonn fahndet nach dem 43-jährigen Strafgefangenen Detlef Witte Er ist am  gegen Mittag aus der JVA Rheinbach geflohen. Detlef Witte war 2008 wegen Mordes zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen arbeitete er in der Anstaltsschreinerei. (mehr …)

Read more »

Leinen los zum 1. Mai

By |

Am 1. Mai (Freitag) bietet sich die erste Gelegenheit zu einer Ausflugsfahrt über den Dollart: Das Fährschiff der Internationalen Dollard Route e.V. startet in eine neue Saison und verbindet Ditzum, Emden und Delfzijl. „Ob maritimer Tagesausflug oder eine Radtour entlang des Dollarts, der Fahrplan bietet wieder viele Erlebnismöglichkeiten“ sagt Kurt Radtke, Geschäftsführer der beliebten Radroute. Nach den Erfahrungen der letzten Jahre werden auch in diesem Jahr in den Wochen mit Feiertagen zusätzliche Fahrten angeboten, so auch am Himmelfahrtstag (14. Mai), am 15. Mai (Brückentag) sowie am 25. Mai (Pfingstmontag). Zusätzlich steht ein Fährtag am 19. Juli zum Hafenfest in Ditzum auf dem Programm. Regelmäßig verkehrt die Fähre im Mai immer mittwochs und samstags, von Juni bis August außerdem freitags und im September wieder mittwochs und samstags. Die letzte Fahrt findet dann am 3. Oktober (Tag der deutschen Einheit) statt. „Die Vorbuchungen für die Saison sehen gut aus“, gibt Radtke Auskunft, „das Angebot kommt an“. Viele Gäste, rund zwei Drittel, kauften ihr Ticket außerdem erfahrungsgemäß erst direkt an Bord. Weitere Informationen, auch den neuen Fahrplan 2015, gibt es außer bei den örtlichen “Touristinfos” beim Informationsbüro der Internationalen Dollard Route in Leer, Ledastraße 10, telefonisch unter 0491 919696-50, per E-Mail an info@dollard-route.de und im Internet unter www.dollard- route.de/faehrverbindungen. Kontaktdaten: Landkreis Leer Bergmannstraße 37 D-26789 Leer

Read more »