Promis für den Umweltschutz: Schauspieler Hannes Jaenicke enthüllt Kunstwerk für den Umweltschutz – Totenkopf aus 4000 PET-Flaschen soll vor Verschmutzung durch Plastikmüll warnen

Hamburg (cd/eb) „Weniger Flaschen, mehr Umweltschutz“ – unter diesem Motto enthüllte der bekannte Schauspieler und aktive Umweltschützer Hannes Jaenicke am Mittwochmorgen in Hamburg ein außergewöhnliches Kunstwerk.

Weiterlesen

Von Zuckertüten und wandernden Ranzen

Am heutigen Dienstag nehmen in einigen Bundesländern zum ersten Mal
in diesem Jahr die Erstklässler am Straßenverkehr teil. Mit ihren
Zuckertüten und riesigen Ranzen pilgern sie zum heiligen Gral des
Wissens, in die Grundschulen.
Sie werden nun lernen, ihren angeborenen Drang zur Bewegung zu
unterdrücken und konzentriert den Ausführungen des Lehrers zu folgen.

Doch am ersten Schultag wird der eine oder andere Schulneuling sich
wohl eher der Plünderung der Zuckertüte widmen anstatt dem “Ernst des
Lebens” zu begegnen.
Es sei ihnen gegönnt, folgen doch nun mindestens 18 Jahre des
entbehrlichen Frühaufstehens, sträflichem Lernens und einer doch
wünschenswert erfolgreichen Hatz auf gute Schulnoten.

Doch das Bild wie jedes Jahr, scheinbar magisch die “Ranzen mit
Beinen” die Schulen erobern ist durchaus zuckersüß.

Für eine nachfolgende Feier im Freien kann man leider keine gute
Vorhersage erstellen. Auch wenn man es den Familien und Kindern von
Herzen gönnt, bleibt das Wetter heute leider unbeständig.
Ein Tief über Dänemark lenkt kühle und instabile Luft nach
Deutschland. Deswegen kommt es am Tage immer wieder zu Schauern und
zu einem teils kräftigen bis stürmischen Wind. Auch die
Lufttemperaturen muten einen eher herbstlichen Charakter an, einzig
am Oberrhein und in der Lausitz werden heute Werte bis 20 Grad
erwartet. Sonst kann man bei 16 bis 18 Grad schon mal einen Pullover
herausholen.

Aber trotz des unbeständigen Wetters wünschen wir allen
Schulanfängern im Jahr 2011 alles Gute und viel Glück für die
kommenden Jahre.

Dipl.-Met. Christina Speicher
Deutscher Wetterdienst
Vorhersage- und Beratungszentrale
Offenbach, den 10.08.2011

Copyright (c) Deutscher Wetterdienst